Niederstotzingen Mercedesfahrer lässt schwer verletzten Biker zurück

Der Rettungsdienst versorgte den verunfallten Motorradfahrer.
Der Rettungsdienst versorgte den verunfallten Motorradfahrer. © Foto: Markus Brandhuber/Symbolfoto
Niederstotzingen / pol 04.06.2018
Ein älterer Mercedesfahrer flüchtete am Sonntag nach einem Unfall bei Niederstotzingen. Er ließ einen schwerverletzten Motorradfahrer unversorgt auf der Straße liegen.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, war ein 47-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Fahrt von Bissingen in Richtung Stetten als von Burgberg her ein Mercedes kam. Dieser hielt an der Einmündung kurz an, fuhr dann aber weiter, obwohl das Motorrad kam.

Der Motorradfahrer musste stark bremsen, konnte sich nicht mehr auf der Maschine halten und stürzte auf dieStraße. Der Mercedesfahrer fuhr ohne anzuhalten in Richtung Stetten weiter und kümmerte sich nicht um den Schwerverletzten. Dies taten stattdessen Zeugen und später der Rettungsdienst. Er brachte den 47-Jährigen in ein Krankenhaus.

Wie Zeugen schilderten, saß im Mercedes ein älteres Paar, etwa 70 bis 80 Jahre alt. Der Mann am Steuer hat grauweiße nach oben stehende Haare und trug eine Sonnenbrille. Die Beifahrerin hat grauweiße Dauerwellen und trug ebenfalls eine Sonnenbrille.

Am silberfarbenen Mercedes waren Heidenheimer Kennzeichen (HDH-). Nach diesem Auto und dem Fahrer sucht jetzt die Verkehrspolizei. Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise auf Fahrer oder Auto geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefon-Nr. 07392/96300 zu melden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel