Heidenheim / Polizei  Uhr
Am frühen Sonntagmorgen scheiterte ein mit einer Pistole bewaffneter Räuber bei einem Überfall auf ein Hotel in Heidenheim.

Ein maskierter und bewaffneter Räuber versuchte am frühen Sonntagmorgen ein Hotel am Hugo-Rupf-Platz in der Innenstadt zu überfallen.

Gegen 4.15 Uhr sei der Unbekannte durch eine offene Tür in das Gebäude gelangt. Er hatte eine Skihaube über den Kopf gezogen und war mit einer Pistole bewaffnet. Eine Angestellte reagierte sofort, als sie den Mann sah und flüchtete durch eine Tür.

Daraufhin habe auch der mutmaßliche Räuber die Flucht ergiffen und sei in Richtung Schloss davongerannt. Noch in der Nacht fahndete die Polizei mit einem Hubschrauber nach dem geflüchteten Verdächtigen, jedoch ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei Heidenheim ist weiterhin auf der Suche nach dem Unbekannten. Zeugen, die den Verdächtigen in der Nähe des Schloss Hellensteins oder im Bereich Hugo-Rupf-Platz gesehen haben, werden gebeten, sich unter 07321.3220 bei der Polizei zu melden. Der maskierte und bewaffnete Täter sei laut der Personenbeschreibung rund zwei Meter groß gewesen. Er habe schwarze Kleidung und eine silberne Pistole getragen.