Raub Maskierter bedroht Angestellten mit Pistole in Heidenheimer Kneipe

In einer Gaststätte am Heidenheimer Bahnhof drohte ein Mann mit Pistole einem Angestellten.
In einer Gaststätte am Heidenheimer Bahnhof drohte ein Mann mit Pistole einem Angestellten. © Foto: Archiv
pol 02.01.2018
Ein maskierter Mann hat in der Nacht zum Sonntag einen Angestellten in einer Heidenheimer Kneipe mit einer Pistole bedroht. Die Fahndung blieb ergebnislos.

Der maskierte Mann betrat in der Nacht auf Sonntag um 1.55 Uhr die Gaststätte „Kleine Heile Welt“ am Bahnhofplatz. Wie die Polizei mitteilt, bedrohte er einen 26-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole und forderte die Herausgabe der Bedienungsgeldbörse.

Der Mitarbeiter händigte sie ihm aus. Über die Höhe der Beute macht die Polizei keine Angaben. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Zentraler Omnibusbahnhof.

Laut Polizei wurde umgehend eine groß angelegte Fahndung eingeleitet, dennoch entkam der Räuber. In der Gaststätte befanden sich laut Auskunft der Polizei zwar Gäste. Diese befanden sich jedoch im Nebenzimmer und hatten vom Überfall nichts bemerkt.

Das Opfer beschreibt den Täter als etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er war komplett schwarz bekleidet und trug eine schwarze Sturmhaube sowie Handschuhe.

Der Mann sprach akzentfreies deutsch. Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Gaststätte aufgehalten haben oder denen die beschriebene Person aufgefallen ist. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Heidenheim entgegen, Telefon 07321.3220.