Gerstetten Keller brennt in Gerstetten - Feuerwehr drei Stunden im Einsatz

© Foto: Feuerwehr
Gerstetten / Kir/polizei 02.08.2018
Am Mittwochmittag brannte es in einem Wohnhaus in Gerstetten. 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort.

Am Mittwoch gegen 12.30 Uhr wurde die Feuerwehr in die Weimarer Straße in Gerstetten gerufen. Dort brannte der Keller eines Wohnhauses.

Die Feuerwehr Gerstetten rückte mit den Abteilungen Gussenstadt und Heuchlingen aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Keller und es rauchte stark. Dem Feuer fielen auch einige Modellflugzeuge zum Opfer.

Nach etwa drei Stunden konnten die etwa 40 Feuerwehrmänner den Einsatz beenden. Das DRK und die Polizei waren vor Ort.

Nach Angaben vder Polizei, wurde das Feuer vermutlich durch Modellbauakkus ausgelöst.

Rauch breitete sich im gesamten Gebäude aus, trotzdem blieben alle Bewohner unverletzt. Der Sachschaden an dem Gebäude wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Das Haus ist im Moment nicht bewohnbar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel