Heidenheim / pol Selbst gegenüber der Polizei zeigte eine ertappe Ladendiebin am Donnerstag in Heidenheim keine Einsicht.

Gegen 10.30 Uhr am Donnerstag rief eine Mitarbeiterin eines Geschäftes in der August-Lösch-Straße die Polizei, weil eine Kundin Mitarbeiter angreifen würde.

Die Beamten kamen zu dem Bekleidungsgeschäft und nahmen die Ermittlungen auf. Diese haben ergeben, dass eine Frau von 29 Kleidungsstücken die Etiketten löste und die Sachen in mehrere Stoffbeutel steckte. Eine Verkäuferin sprach die 53-Jährige darauf an. Das interessierte die Kundin wenig, sie lief davon.

Die 56-jährige Mitarbeiterin verhinderte die Flucht, weil sie einen Stoffbeutel packte. Das missfiel der Frau. Sie schlug die Verkäuferin - ein Kollege kam zur Hilfe. Der 59-Jährige brachte die Kundin in ein Büro.

Auch den Polizisten gegenüber zeigte sich die 53-Jährige wenig einsichtig. Die Beamten nahmen die Frau mit auf die Dienststelle. Die Frau erwartete nun mehrere Strafanzeigen. Sie wollte nicht nur die Kleidungsstücke stehlen, sie hat auch noch die Polizisten beleidigt und angegriffen.