Gerstetten Frau bei Unfall auf Nebenstraße schwer verletzt

Gerstetten / cat/pm 06.02.2019
Eine Autofahrerin wurde am Mittwochnachmittag bei Gerstetten schwer verletzt. Sie hatte die Kontrolle über ihren Polo verloren.

Der Unfall ereignete sich bei Gerstetten, genauer: an der Alten Heldenfinger Straße zwischen Heldenfingen und Gerstetten. Dort kam am frühen Mittwochabend kurz vor 17 Uhr eine Polofahrerin von der Straße ab.

Die Frau war in Richtung Gerstetten unterwegs gewesen und hatte in einer Linkskurve auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle verloren. Sie geriet ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite ihres Wagens gegen einen Baum.

Die 20-Jährige wurde dabei schwer verletzt in ihrem Auto eingeschlossen. Nachdem die Feuerwehr sie aus ihrem Fahrzeug befreien konnte, wurde sie von einem Notarzt vor Ort versorgt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Ein an die Einsatzstelle agerufener Rettungshubschrauber konnte auf Grund des Nebels zum Unfallzeitpunkt nicht landen und musste zurückfliegen.

Der Pkw der jungen Frau war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3000 Euro.

Bei dem Unfall im Einsatz war die Feuerwehr Gerstetten mit ihren Abteilungen Gerstetten und Dettingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel