Einsatz Feuerwehr löscht Papiere am Suppenkopf

Aktenvernichtung mitten in der Nacht: Nach Absprache mit der Polizei wurde ein Feuer am Suppenkopf gelöscht, bei dem persönliche Papiere brannten.
Aktenvernichtung mitten in der Nacht: Nach Absprache mit der Polizei wurde ein Feuer am Suppenkopf gelöscht, bei dem persönliche Papiere brannten. © Foto: Dennis Straub / Feuerwehr Heidenheim
Heidenheim / 10.02.2016
Ein junger Mann hat für einen kuriosen Einsatz mitten in der Nacht gesorgt. Besorgte Anrufer meldeten ein Feuer im Wald, allerdings brannten nur Unterlagen in einer Feuerstelle.
Gegen 23 Uhr wurde die Feuerwehr in der Nacht auf Mittwoch an den Suppenkopf gerufen. Besorgte Anrufer meldeten ein Feuer im Wald.

Wie sich beim Eintreffen herausstellte, brannte es in einer der oberen Feuerstellen. Ein jüngerer Mann verbrannte offenbar mitten in der Nacht persönliche Unterlagen.

Zwar ist das absolut nicht verboten, doch mit Rücksicht auf mögliche weitere Anrufer entschloss man sich in Absprache mit der Polizei, das Feuer zu löschen.