Heidenheim Feuerwehr befreit Kleinkind aus öffentlichem WC

Einsatz am Sonntagabend am Lokschuppen: Ein Kind war in einem der dortigen WCs eingeschlossen.
Einsatz am Sonntagabend am Lokschuppen: Ein Kind war in einem der dortigen WCs eingeschlossen. © Foto: Symbolfoto: Archiv
Heidenheim / pm 10.09.2018
Ein Kleinkind war am Sonntagabend in einem WC außerhalb des Lokschuppens eingesperrt.

Gegen 20 Uhr am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Heidenheim zu einem Einsatz am Lokschuppen gerufen. Dort war ein Kleinkind in einem der dortigen öffentlichen WCs eingeschlossen. Die Eltern waren außen vor dem WC und konnten ihr Kind nicht befreien.

Die Feuerwehr öffnete die Tür und konnte das Kind, das laut Feuerwehr etwa ein bis zwei Jahre alt sein müsste, seiner Mutter übergeben. Wie es dazu kommen konnte, dass die Tür sich verschloss, ist unklar.

Später am Abend musste die Feuerwehr zu einem zweiten Einsatz ausrücken, der ebenfalls eine Toilette als Schauplatz hatte: Im Klinikum war ein Feuer auf einem WC ausgebrochen. Das Stationspersonal löschte es und brachte mehrere Patienten in Sicherheit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel