Sontheim Brand bei WRZ Hörger: Mögliche Ursache ist gefunden

Sontheim / 05.12.2018
Erneut hat es auf dem Gelände des Sontheimer Entsorgungsbetriebs Hörger gebrannt. Diesmal gerieten Hackschnitzel in Brand.

Kurz vor 2:30 Uhr in der Nacht auf Mittwoch wurden zahlreiche Einsatzkräfte aus Bayern und Baden-Württemberg zum Gelände des Sontheimer Entsorgungsbetriebs Hörger an der Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg alarmiert.

Auf dem Gelände im Bächinger Gewerbegebiet standen ein Holzhäcksler und angrenzende Haufen von Häckselgut in Flammen.

140 Einsatzkräfte aus Bächingen, Medlingen, Gundelfingen, Sontheim, Bergenweiler und Giengen wurden zur Einsatzstelle alarmiert.

Von zwei Drehleitern und von mehreren Trupps am Boden wurde das Feuer bekämpft. Nachdem sichergestellt war, dass sich das Feuer nicht weiter ausbreitet, wurden die Kräfte reduziert.

Starke Rauchentwicklung

Es entstand eine starke Rauchentwicklung. Da der Rauch in südwestliche Richtung abzog, habe für die Anwohner laut Feuerwehr aber keine Gefahr bestanden.

Mit Hilfe eines Baggers und eines Radladers wurde das Häckselgut zum Ablöschen ausgebreitet. Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden.

Der entstandene Sachschaden wird seitens der Polizei Dillingen auf ca. 28.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird von Selbstentzündung ausgegangen.

Nicht der erste Brand

Es ist nicht das erste Mal, dass es auf dem Gelände zu einem Feuer kommt. Erst im Oktober hatte es einen Großbrand gegeben, nachdem sich gelbe Säcke entzündet hatten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel