Heidenheim Erst eingebrochen, dann Polizisten beleidigt

Heidenheim / HZ 17.06.2018
Ein 31-Jähriger hat versucht, in ein Haus an der Grabenstraße einzubrechen. Auf ihn kommt nun nicht nur eine Anzeige wegen versuchten Einbruchs zu: Zusätzlich hat er die Polizisten bei seiner Festnahme beleidigt, war alkoholisiert und hatte auch noch Marihuana dabei.

Am Sonntagmorgen, kurz nach 4 Uhr, meldete eine Bewohnerin, dass ihre Haustür eingeschlagen wurde und der Einbrecher nun mit einem Fahrrad geflohen sei. Eine Polizeistreife konnte in der Grabenstraße einen Radfahrer erkennen, welcher sofort flüchtete.

Trotz Missachtung der Haltesignale seitens des Fahrradfahrers gelang den Polizisten die Festnahme des 31-Jährigen. Der deutlich betrunkene Einbrecher beleidigte nun die Beamten. Bei seiner Durchsuchung konnte geringe Mengen Marihuana aufgefunden werden. An seinem Fahrrad war die Rahmennummer zerkratzt, so dass es möglicherweise aus einer Straftat stammt.

Die Ermittlungen wegen versuchtem Einbruchsdiebstahl, Fahren unter Alkoholeinfluss, einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Beleidigung führt das Polizeirevier Heidenheim. In Absprache und auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der 31-Jährige dem Haftrichter vorgeführt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel