Zug Defekter Waggon führt zu Behinderungen auf der Brenzbahn

© Foto: kdk
Sontheim/Brenz / kdk 25.09.2015
Ein Defekt an einem Drehgestell des Beiwagens an der Regionalbahn führe am Donnerstagabend zu Beeinträchtigungen auf der Brenzbahn.
Ein Defekt an einem Drehgestell des Beiwagens an der Regionalbahn führte am Donnerstag zu mehrstündiger Beeinträchtigungen auf der Brenzbahn. An der Einfahrt zu Gleis 2 wurde der Schienenbus gestoppt. Ein Hilfszug der Deutschen Bahn musste her. Der Beiwagen des Triebwagens der Baureihe 628 wurde vom Zugfahrzeug abgekoppelt. Mit Hydraulikpressen wurde das Schienenfahrzeug angehoben und und mit dem Drehgestell auf einem speziellen Rollwagen abgestellt.

Der Instandsetzungstruppe hat viel Mühe, beim Zerlegen des defekten Drehgestells, das zugleich vom Motor angetrieben wird. Eine Instandsetzung aber war nicht möglich, weshalb der Havarist ins Bahnbetriebswerk Ulm durch den Hilfszug abgeschleppt wurde. Außerdem musste besondere Vorsicht walten, da der Zugverkehr auf der Brenzbahn jetzt eine Engstelle hatte und bis gegen 18 Uhr nur noch über Gleis 1 abgewickelt werden konnte.        

 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel