Die Frau war am Donnerstag gegen 15 Uhr mit ihrem Renault in der Innenstadt von Heidenheim unterwegs. Wie sie der Polizei später berichtete, drang während der Fahrt plötzlich Rauch aus dem Motorraum ihres Wagens. Sie schaffte es noch, beim Eugen-Jaekle-Platz in die Grabenstraße abzubiegen und dort anzuhalten. Sie stieg schnell aus und brachte sich in Sicherheit.

Dem Polizeibericht zufolge bekämpften sofort Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes mit einem Feuerlöscher die Flammen. Doch erst der inzwischen alarmierten Heidenheimer Feuerwehr gelang es, den Brand vollständig zu löschen. An dem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass ein Defekt am Auto die Ursache für das Feuer war.

Das könnte dich auch interessieren:

Polizei-Einsatz in Giengen Autofahrer flieht vor Polizeikontrolle

Giengen