Heidenheim / Polizei Ein 33-Jähriger war am frühen Sonntagmorgen mit zu viel Promille unterwegs gewesen.

Am Sonntagmorgen endete die Fahrt eines Betrunkenen, nachdem er auf eine Verkehrsinsel gefahren war.

Der 33-Jährige war am Saonntag zwischen Heidenheim und Nattheim unterwegs gewesen. Bei der Ausfahrt aus einem Kreisel kam er zu weit nach links, fuhr über eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei ein Schild.

Zwei Reifen seines Fahrzeugs gingen dabei kaputt und hatten nach wenigen hundert Metern keine Luf mehr, weshalb die Fahrt des 33-Jährigen zu Ende war.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei schnell fest, dass der Mann zu viel getrunken hatte und einen zu hohen Blutalkoholwert hatte. Er musste deshalb seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 2500 Euro.