Unfall Betrunkener Autofahrer verursacht 15.000 Euro Schaden

26.07.2016
Vier Autos inklusive dem eigenen verwickelte ein 48-Jähriger am Montagabend in einen Unfall. Bei dem zum Glück nur 15.000 Euro Sachschaden entstanden. Ohne einen 34-Jährigen hätte das ganze aber schlimmer ausgehen können.
Ein 48-jähriger Mann verlor am Montagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Audi-Lenker war in Heidenheim In den Seewiesen in Richtung Schnaitheim unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei eine seiner Felgen.

Ein entgegenkommender 34-jähriger Seat-Lenker kam in höchste Bedrängnis und konnte nur durch sofortiges Ausweichen einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Im weiteren Verlauf prallte der Audi gegen einen ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand geparkten Pkw Mini. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren geparkten Pkw aufgeschoben. Der 48-jährige Unfallverursacher zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen gut 15.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme zeigte sich, dass der Audi-Lenker unter Alkoholeinfluss stand und darüber hinaus erhebliche gesundheitliche Probleme hatte. Der Mann muss sich nun einem Strafverfahren stellen.