Heidenheim Bei Festnahme: Bekannter schlägt Scheibe an Streifenwagen ein

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: Archiv HZ
Heidenheim / pm 08.09.2018
Ein 16-Jähriger wird festgenommen. Dies entzürnt einen Bekannten so sehr, dass dieser rabiat wird.

Am Freitag gegen 23.15 Uhr erkannten Beamte des Polizeireviers Heidenheim einen 16-Jährigen, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Person hielt sich in der Friedrich-Voith-Straße bei einem Bekannten auf. Als der Gesuchte wiederum die Polizei erkannte, versuchte er zunächst noch zu fliehen und sich so der Festnahme zu entziehen.

Dennoch konnten ihn die Polizisten wenig später widerstandslos festnehmen, heißt es im Polizeibericht.

Nicht bekannt ist indes, warum gegen den 16-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Ebensowenig ist klar, warum sich der junge Mann später „widerstandslos“ festnehmen ließ, obwohl er zuvor noch versucht hatte, zu fliehen.

Ein Bekannter wird rabiat

Doch mit der Festnahme war der Einsatz noch nicht beendet. Einen 21-jährigen Bekannten des Gesuchten erregte die Festnahme des 16-Jährigen so sehr, dass dieser in einen „psychischen Ausnahmezustand“ geriet, so die Polizei. Er beleidigte die Beamten und schlug mit der Faust die Heckscheibe eines Streifenwagens ein. Der randalierende Bekannte wurde ebenfalls festgenommen und zum Polizeirevier Heidenheim verbracht, wo er sich wieder beruhigte und seine Missetat zugab, so die Polizei. Anschließend sei er zusammengebrochen und wurde in die Psychiatrie gebracht.

An dem Streifenwagen entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Gesuchte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel