Themen in diesem Artikel

VW Bahnhofstraße
Heidenheim / Polizei  Uhr
Weil ein Autofahrer bei Rot über die Ampel fuhr, kam es am Montag zu einem Zusammenstoß mit zwei Verletzten.

Am Montagmorgen fuhr ein 28-Jähriger bei Rot über die Ampel: Zwei Verletzte und ein hoher Sachschaden waren das Resultat.

Gegen 8.15 Uhr war der 28-Jährige mit seinem VW in der Brenzstraße unterwegs gewesen. Obwohl die Ampel an der Kreuzung zur Bahnhofstraße rot zeigte, fuhr der Mann trotzdem weiter. In der Kreuzung stieß er mit einem Opel zusammen, der in Richtung Rosenstraße unterwegs gewesen war.

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der VW bis auf die Eingangstreppe eines Friseursalons geschleudert. Laut Polizei entstand dabei jedoch kein Schaden an dem Gebäude.

Der Unfallverursacher verletzte sich bei dem Zusammenprall schwer. Auch die 45-jährige Opelfahrerin erlitt leichtre Verletzungen. Beide wurden von einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht.

An den beiden Fahrzeugen entstand bei dem Zusammenstoß ein Totalschaden, den die Polizei auf rund 30 000 Euro schätzt.

Bildergalerie Auto landet nach Unfall auf den Stufen eines Friseursalons