Bergenweiler Abgerutscht: Bergwacht befreit Rentner aus steilem Abhang

Wie hier bei einer Übung retteten die Mitglieder der Bergwacht am vergangenen Samstag einen Mann bei Bergenweiler aus einem Steilhang.
Wie hier bei einer Übung retteten die Mitglieder der Bergwacht am vergangenen Samstag einen Mann bei Bergenweiler aus einem Steilhang. © Foto: Symbolfoto: Markus Brandhuber
Bergenweiler / pm 21.08.2018
Ein Mann ist von einem Wanderweg in Bergenweiler abgerutscht und konnte sich selbst nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien.

Ein Rentner verlor am Samstag, 18. August, auf einem Wanderweg mit seinen Krücken das Gleichgewicht und stürzte einen ca. 25 Meter steilen, bewaldeten Abhang hinab. Dabei verletzte er sich am Knie sowie am Handgelenk und trug eine Platzwunde und einige Hautabschürfungen davon.

Durchs steile Gelände zum Wanderweg gezogen

Nach dem Sturz war er nicht mehr selbstständig gehfähig. Die Feuerwehr hatte keine Möglichkeit, technische Hilfe zu leisten, worauf die Mitarbeiter des Rettungsdienstes und Helfer vor Ort über die Einsatzleitstelle die Bergwacht nachforderten. Die Rettungsspezialisten der Bergwacht mussten quer durch den Landkreis Heidenheim zur Einsatzstelle fahren.

Dort lagerten die Bergretter den Patienten auf eine Vakuummatratze und zogen ihn mittels Flaschenzug in der Gebirgstrage durch das steile Gelände auf den Wanderweg, wo sie den Patienten dem Rettungsdienst übergaben, der die medizinische Weiterversorgung übernahm.

Im Einsatz waren fünf Bergretter der Bergwacht Heidenheim und vier Bergretter der Bergwacht Herbrechtingen. Aueßrdem beteiligt waren Einsatzkräfte des DRK sowie der Helfer vor Ort.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel