Niederstotzingen / SWP  Uhr
In Schlangenlinien auf der A7: Die Polizei hat am Samstag im Kreis Heidenheim einen massiv betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Ihm drohen nun heftige Strafen.

Ein 49-Jähriger hat am Samstagvormittag durch seine Schlangenlinienfahrt auf der A7 die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich gezogen. Das berichtet die Ulmer Polizei in einer Mitteilung. Der Mann war demnach mit seinem Golf gegen 11.30 Uhr auf der A7 in Richtung Würzburg unterwegs. Etwa auf Höhe der Gemeinde Setzingen schloss eine Streifenwagenbesatzung auf und bemerkte die sehr unsichere Fahrweise des Mannes.

Alkotest auf der A7: Mann hat 2,5 Promille im Blut

Er konnte im Bereich der Rastanlage Lonetal angehalten werden und pustete bei einem ersten Schnelltest einen Wert von über 2,5 Promille. Er wurde zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik verbracht, sein Pkw wurde durch einen Abschleppdienst verkehrssicher abgestellt.

Das könnte dich auch interessieren:

In Laupheim-Baustetten hat sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet. Ein Vierjähriger wurde von seinem Vater auf einem Traktor mitgenommen. Beim Anfahren aber fiel er runter und wurde vom Hinterreifen überfahren.

Am Samstag hat es in Blaubeuren einen schweren Unfall gegeben. Ein Mann verlor die Kontrolle, geriet mit seinem Fahrzeug ins Schlingern und hatte anschließend großes Glück, nicht abzustürzen.