Gerstetten 23-Jähriger scheitert bei Verfolgungsjagd mit der Polizei

In der Nacht auf Mittwoch verfolgte die Polizei einen flüchtigen 23-Jährigen.
In der Nacht auf Mittwoch verfolgte die Polizei einen flüchtigen 23-Jährigen. © Foto: Symbolfoto: Archiv
Gerstetten / pol 05.12.2018
Ein 23-Jähriger versuchte in der Nacht auf Mittwoch vor der Polizei zu fliehen. Es kam zur Verfolgungsjagd.

Gegen 23 Uhr beobachteten Polizisten in der Gartenstraße in Gerstetten einen Opel und wollten diesen kontrollieren. Doch der Opel-Fahrer wendete, um sich der Kontrolle zu entziehen.

Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Der Opel-Fahrer gab Gas und versuchte durch ständiges Abbiegen, den Streifenwagen abzuschütteln. Anhaltezeichen und Blaulicht interessierten den Mann nicht. Letztendlich gelang der Polizei das Anhalten des Autos.

Schnell hatten die Polizisten den Verdacht, dass der 23-Jährige unter Drogen stehen könnte. Deshalb musste er mit in ein Krankenhaus.

Dort entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Wie die Polizei mitteilte, gefährdete der Opel-Fahrer keine anderen Verkehrsteilnehmer. Er durfte nicht mehr weiter fahren und musste deshalb seinen Autoschlüssel abgeben. Zudem sieht er einer Anzeige entgegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel