Ellwangen 17-Jähriger bedroht jüngeren mit einem Messer

Ellwangen / Polizei 06.09.2018
In Ellwangen hat ein 17-Jähriger einen anderen Jugendlichen geschlagen, ihm einen Finger ins Auge gedrückt und ihn mit einem Messer bedroht.

Die Polizei in Ellwangen hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung gegen einen 17-jährigen deutschen Jugendlichen eingeleitet. Der 17-Jährige soll laut Anzeigeerstattung einen 15-Jährigen verletzt haben.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf einem Hinterhof an der Schwabstraße, bei der Mittelhofschule. Aus einer größeren Personengruppe heraus sei der 17-Jährige gegen 14.45 Uhr unvermittelt auf den Jüngeren losgegangen. Dabei habe er ihn geschlagen, einen Finger ins Auge gedrückt und mit einem Messer bedroht.

Die Polizei hat unmittelbar nach der Anzeigeerstattung die Ermittlungen aufgenommen. Ein Motiv für den Angriff unter zuvor wohl weitläufig bekannten Jugendlichen ist bislang nicht erkennbar. Die Polizei in Ellwangen bittet Zeugen des geschilderten Vorfalls sich zu melden.

Aber auch Beobachtungen vor und nach dem Angriff, die mit den Handelnden in Verbindung stehen können, sind für die Polizei von Interesse. Alle Hinweise werden unter Telefon 07961/9300 entgegen genommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel