Königsbronn 17-Jähriger baut betrunken einen Unfall

Königsbronn / Polizei 03.06.2018
Ein 17-jähriger verursacht unter Alkoholeinwirkung am Samstagabend in Königsbronn einen Unfall.

Mit seiner 125-er KTM wollte ein 17-Jähriger am Samstagabend kurz nach 19 Uhr von der Seestraße in die Wiesentalstraße in Königsbronn einfahren und kam dabei zu weit auf die linke Seite.

Er streifte deshalb den Pkw eines 55-Jährigen, kam zu Fall und zog sich Schürfwunden und Prellungen zu, die in der Klinik behandelt werden mussten. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 17-Jährige keine Fahrerlaubnis für das Kraftrad besitzt und zudem Alkohol getrunken hatte.

Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Am Pkw und am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel