Heidenheim 14-Jährige von Auto angefahren

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Archiv
Heidenheim / Polizei 15.07.2017
Ein 14-jähriges Mädchen wurde am Freitagnachmittag in Heidenheim von einem Auto angefahren. Das Mädchen hatte Kopfhörer auf.

Erhebliche Folgen hatte ein Unfall, welcher sich am Freitagnachmittag in Heidenheim zugetragen hat. Ein 14-jähriges Mädchen wollte als Fußgängerin an der Einmündung Eichertstraße/Schloßhaustraße die Fahrbahn überqueren.

Als sie die Fahrbahn betrat, übersah sie den herannahenden Pkw eines 39-jährigen Mannes, welcher die Schloßhaustraße in Richtung Berufschulzentrum befuhr. Der Mazda erfasste das Mädchen und schleuderte sie auf die Fahrbahn.

Hierbei zog sich die Fußgängerin leichte Verletzungen zu, musste jedoch zur ärztlichen Behandlung in eine nahegelegene Klinik verbracht werden. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Durch die Kollision entstand an dem Mazda ein Sachschaden in Höhe von gut 2.000 Euro.

Nicht unerheblich zu dem Unfallgeschehen beigetragen hat der Umstand, dass die 14-jährige zum Unfallzeitpunkt Kopfhörer trug und über diese Musik hörte.