Hechingen Zeugen gesucht: Lastzug auf Zickzack-Kurs

Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen zu einer gefährlichen Lastzugfahrt auf B 32 und B 27.
Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen zu einer gefährlichen Lastzugfahrt auf B 32 und B 27. © Foto: dpa
Hechingen / SWP 23.01.2019
Die Polizei sucht nach Zeugen und Betroffenen zu einer reichlich gefährlichen Lastwagenfahrt am Dienstag.

Die Polizei sucht nach Betroffenen und Zeugen, die Hinweise geben können zu einem Lastzug, dessen Fahrer am frühen Dienstagabend zunächst auf der B 32 zwischen Jungingen und Hechingen und danach auf der B 27 in Fahrtrichtung Balingen, zeitweise die Kontrolle verloren hat. Ein Anrufer teilte der Polizei mit, dass ein Lastzug mit weiß lackierter Zugmaschine und Tübinger Zulassung in und nach Schlatt mehrfach über die Mittellinie fuhr. Der Gegenverkehr war zum Ausweichen gezwungen und musste bremsen. Außerorts fuhr der Mann trotz guter Fahrbahn- und Sichtverhältnisse auffallend langsam. Auch auf der B 27 pendelte das Gespann immer wieder hin und her, wie ein Zeuge berichtete. Erst nach Wessingen konnte die Polizei den Lastwagen stoppen. Ein Alkoholproblem hatte der 35-Jährige nicht. Die Beamten vermuten, dass der Fahrer übermüdet war und möglicherweise mehrfach eingenickt ist. Das Polizeirevier Hechingen sucht Zeugen, die die Zickzackfahrt gesehen haben und Verkehrsteilnehmer, die von dem Lastzug behindert oder gar gefährdet worden sind. Melden kann man sich unter Telefon  07471/9880 0.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel