Gegen 16 Uhr entdeckten zwei spielende Kinder auf dem gemeindeeigenen Grundstück in Straßberg, das sich neben dem Vereinsheim der Gartenfreunde befindet, eine Wühlmaus-Schussfalle.

Die Falle wurde dort tags zuvor platziert, die Stelle mit einer Plastikkiste abgedeckt. Die beiden Jungen entdeckten die Kiste und die darunter eingegrabene Falle.

Beim Hantieren zündet die Platzpatrone und verletzt Jungen an der Hand

Als einer der beiden Siebenjährigen in der Folge mit dem Gerät hantierte, löste der Schussapparat aus. Die Platzpatrone, mit der die Falle geladen war, zündete. Die dabei entstehende Druckwelle verletzte den Jungen an einer seiner beiden Hände schwer. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in die Unfallklinik nach Tübingen. Dort wurde er operiert.

Polizei ermittelt gegen den Fallensteller

Es steht der Verdacht einer fahrlässigen Körperverletzung im Raum, weshalb der Polizeiposten Winterlingen gegen den zwischenzeitlich bekannten Fallensteller ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren:

Straßberg

Zollernalbkreis