An der Einmündung des Burladinger Kirchweges in die Hauptstraße übersah ein 30-jähriger Autofahrer am späten Sonntagabend eine Sechsjährige, die auf ihrem Tretroller unterwegs war. Das Mädchen hatte Glück – es wurde nur leicht verletzt.

Unfallhergang: Der 30-Jährige bog gegen 21.15 Uhr von der Hauptstraße nach links in den Kirchweg ab. Dabei übersah er die Sechsjährige, die mit ihrem Roller den Kirchweg von rechts nach links überquerte. Der Abbieger erfasste den Roller und überfuhr ihn.

Das Kind hatte insofern Glück als ihm der Opel zwar über den linken Fuß rollte, jedoch nur leichtere Verletzungen hinterließ. Stark beschädigt wurde der Roller, wohingegen wiederum der Opel nichts davontrug.

Die eigentliche Überraschung kam aber erst. Bei der Unfallaufnahme stellten die Ermittler vom Polizeirevier Hechingen fest, dass der 30-Jährige Unfallverursacher gar nicht hätte fahren dürfen – weil sein Opel nicht zugelassen war und weil er gar keinen Führerschein hatte. Er muss nun mit einer empfindlichen Strafe rechnen.