Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte auf dem Ebinger Friedhof so lange gegen einen Grabstein getreten, bis die gläserne Schutzplatte zu Bruch ging.

Tat im Gräberfeld E10

Die Tritte waren derart wuchtig, dass sich sogar die eiserne Halterung des Grabsteins verbog. Die Tat geschah zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag im Gräberfeld E10. Es wird wegen "Störung der Totenruhe" ermittelt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Wer über das Wochenende auf dem Friedhof verdächtige "Umtriebe" festgestellt hat und sachdienliche Angaben machen kann, wird um Kontaktaufnahme gebeten (Telefon 07432 955 0).

Das könnte dich auch interessieren:

Spektakulärer Einsatz in Truchtelfingen Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand an Doppelhaus

Albstadt