Am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, sind in der Straße "In der Seite" zwei Arbeiter einer Baufirma im Alter durch abrutschendes Erdreich schwer verletzt worden.

47-Jähriger bis zur Hüfte verschüttet

Im Zuge von Schachtarbeiten hoben die Arbeiter einen Baugrube mit rund drei Meter Tiefe und drei Meter Breite aus. Während der Grabungsarbeiten rutschte das Erdreich teilweise nach und verschüttete den 47-jährigen Mann bis zur Hüfte. Der 42-jährige Arbeiter stürzte zusammen mit dem nachrutschenden Erdreich in die Grube und blieb bewusstlos liegen. Die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Weitingen retteten die beiden Verletzten. Der 42-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine nahegelegene Klinik geflogen. Der 47-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in die Uni-Klinik eingeliefert. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern derzeit noch an.