Der 17-jährige Fahrer eines Skoda wollte zwischen Höfendorf und der Einmündung zur Landesstraße 410 aus einem landwirtschaftlichen Weg auf die Kreisstraße 7155 einfahren. Dabei übersah er den auf der Kreisstraße fahrenden Audi einer 42-Jährigen und ihrer 16-jährigen Beifahrerin.
Durch die Wucht der Kollision überschlug sich der Wagen des Verursachers und kam auf dem Dach zum Liegen, während der Audi von der Fahrbahn in den angrenzenden Straßengraben abgewiesen wurde.
Der Verursacher und sein ebenfalls 17-jähriger Beifahrer sowie die Insassen des Audi konnten ihre Fahrzeuge mit leichten Verletzungen selbstständig verlassen und wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Beide Autos waren mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 25 000 Euro.