Betrunken war ein 37-Jähriger, der am Montagmorgen auf der B 463 bei Haigerloch einen Verkehrsunfall verursacht und sich anschließend aus dem Staub gemacht hat.

Gegen 5.30 Uhr wurde die Polizei von Verkehrsteilnehmern alarmiert, wonach auf der B 463 bei Gruol in Fahrtrichtung Stetten die Leitplanke stark beschädigt worden war und vor Ort ein größeres Splitterfeld liegen würde.

Der Führerschein ist erst einmal weg

Bei der sofortigen Überprüfung stellten die Polizeibeamten nicht nur die Schäden fest, sondern fanden auch das Kennzeichen des Fahrzeugs, das wohl in die Leitplanke geraten war.

Eine Überprüfung führte dann zum Fahrer des Hyundai. Die Polizeibeamten konnten beim Fahrzeuglenker Alkoholgeruch wahrnehmen, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 9000 Euro.

Das könnte auch interessieren: