Die 59-Jährige befuhr am Mittwochmorgen, kurz nach neun Uhr, mit einem Citroen Berlingo die B 463 von Winterlingen herkommend in Richtung Ebingen.
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrspur und prallte zunächst gegen die linke Leitplanke.

Frontal mit Linienbus kollidiert

Von dort aus wurde sie wieder nach rechts auf ihre ursprüngliche Fahrspur abgewiesen und stieß auf dieser frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen.
Dieser Bus kollidierte mit dem Auto.
Dieser Bus kollidierte mit dem Auto.
© Foto: Pascal Tonnemacher
Dessen ebenfalls 59 Jahre alter Fahrer war beim Erkennen des Citroen auf seiner Fahrspur nach links ausgewichen.

Vier Personen verletzt

Die Frau erlitt schwerste Verletzungen, denen sie kurze Zeit später an der Unfallstelle erlag.
Der Sichtschutz der Albstädter Feuerwehr hatte seinen ersten Einsatz.
Der Sichtschutz der Albstädter Feuerwehr hatte seinen ersten Einsatz.
© Foto: Pascal Tonnemacher
Der Busfahrer sowie zwei seiner drei Fahrgäste zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie mussten vom Rettungsdienst versorgt werden.

Feuerwehr rückt an

Zur Unterstützung war die Feuerwehr mit zahlreichen Kräften an die Unfallstelle ausgerückt. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Hoher Sachschaden

Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf etwa 50.000 Euro.
In die Ermittlungen zur Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

B 463 bis zum frühen Mittwochnachmittag gesperrt

Während der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße bis kurz vor 13.30 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt werden.
Mitarbeiter der Straßenmeisterei richteten eine örtliche Umleitung ein.