Wegen mehrerer Delikte hat sich eine 50-Jährige aus Burladingen zu verantworten, nachdem sie am Freitagabend merklich betrunken gegen 21.10 Uhr mit ihrem Fahrzeug aufgefallen ist. Nach einem Besuch eines Supermarkts kam sie auf der Fahrt zu einer Tankstelle mit ihrem VW Passat mehrfach gegen den Bordstein. In der Blumenstetterstraße geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Volvo, der von einer 36-Jährigen gelenkt wurde. Diese versuchte ihrerseits noch auszuweichen um eine Frontalkollision zu verhindern. Dennoch kam es zum Zusammenprall bei dem ein Schaden von ca. 4.000 Euro entstand. Unbeeindruckt dessen fuhr die Unfallverursacherin weiter und konnte schließlich an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden, wo den Beamten relativ schnell die alkoholische Beeinflussung auffiel. Weiterhin war sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die 50-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sieht sich nun mehrerer Strafanzeigen entgegen.