Am Samstagnachmittag kam es auf der B27 bei Hechingen zu einem Verkehrsunfall. Der 35-jähriger Fahrer eines VW Passat befuhr gegen 14 Uhr die B27 in Fahrtrichtung Tübingen und verlor nach Zeugenangaben zwischen den Ausfahrten Hechingen-Süd und -Mitte auf regennasser Fahrbahn und in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, wobei er in die Leitplanken krachte und auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam.
Bei dem Fahrer, der unverletzt blieb, wurde im Rahmen der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über einem Promille, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde und er seinen Führerschein abgeben musste.
An dem nicht mehr fahrbereiten VW entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 15 000 Euro.