Sekundenschlaf am Steuer mit Folgen auf beiden Spuren der B 27 im Steinlachtal: Eine junge Frau ist am helllichten Nachmittag am Steuer ihres Fahrzeugs eingeschlafen und hat dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Die 25-Jährige war mit ihrem Audi A4 am Dienstagnachmittag kurz nach 17 Uhr auf der B 27 von Tübingen kommend in Richtung Hechingen unterwegs gewesen. Kurz nach der Abzweigung nach Belsen kam ihr Wagen im Kolonnenverkehr langsam auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 40-jähriger Mercedes-Lenker konnte einen Frontalzusammenstoß zwar verhindern. Die Autos streiften sich jedoch an der Seite, so dass der Mercedes von der Straße abkam und in die Böschung geriet. Der Audi der Unfallverursacherin blieb etwa 50 Meter nach der Kollision auf ihrem Fahrstreifen stehen. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 11 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste der Verkehr an der Unfallstelle geregelt werden. So kam es in beide Richtungen zu einem Stau. Kurz vor 19 Uhr war die Unfallaufnahme beendet.