Rottenburg Tumultartiger Zwischenfall im Asylbewerberheim

Erst mit der Festnahme zweier weiterer Hauptaggressoren gelang es der Polizei, die Lage vor Ort zu befrieden.
Erst mit der Festnahme zweier weiterer Hauptaggressoren gelang es der Polizei, die Lage vor Ort zu befrieden. © Foto: dpa
Rottenburg / SWP 11.03.2018
Nach einer Schlägerei ist es in einem Rottenburger Asylbewerberheim zu einer Art Tumult gekommen. Das berichtet die Polizei.

Wie die Polizei berichtet, ist am Samstagabend gegen 20.35 Uhr im Asylbewerberheim in der Tübinger Straße zu einer Schlägerei zwischen zwei Bewohnern gekommen. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzungen waren bereits mehrere Personen aus der Unterkunft in die Auseinandersetzung verwickelt, bei der unter anderem mit Gegenständen, insbesondere Flaschen, aufeinander eingeschlagen und geworfen wurde.

Nachdem einer der Hauptaggressoren durch die Einsatzkräfte festgenommen werden konnte, versuchten circa 50 Bewohner der Unterkunft die Einsatzmaßnahmen zu stören. Es kam zum Einsatz von Pfefferspray, bei dem nach derzeitigem Stand zwei Personen leicht verletzt wurden. Da sich die Lage nicht befriedete, wurden weitere Streifen zur Unterstützung zusammengezogen. Mit der Festnahme zweier weiterer Hauptaggressoren gelang es der Polizei dann, die Lage vor Ort zu befrieden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel