Am Dienstag und Mittwoch suchten mehr als 150 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei, mit Unterstützung von Hubschrauber und Suchhunden, intensiv nach dem vermissten 82-jährigen Mann aus Frittlingen (Landkreis Tuttlingen).

Die Anstrengungen waren laut dem Polizeipräsidium Tuttlingen „leider nicht von Erfolg gekrönt“. Die Suchmannschaft fand den 82-Jährigen am Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr, zwischen Frittlingen und Neufra leblos im Wald liegend – er war bereits tot.

Die Ermittlungen zur genauen Todesursache dauern noch.

Das könnte dich auch interessieren:

In Jungingen: Feuerwehr, DRK und Bergwacht üben gemeinsam Wenn Biker im Hang verunglücken

Jungingen