Haigerloch Tödlicher Zusammenprall mit Stroh-Lastzug

Tödlicher Unfall auf der B 463 zwischen Owingen und Stetten: Der Fahrer des schwarzen BMW in der Bildmitte starb, nachdem sein Auto mit dem Stroh-Lastzug zusammengeprallt war. Der Seat fuhr in die Unfallstelle hinein.
Tödlicher Unfall auf der B 463 zwischen Owingen und Stetten: Der Fahrer des schwarzen BMW in der Bildmitte starb, nachdem sein Auto mit dem Stroh-Lastzug zusammengeprallt war. Der Seat fuhr in die Unfallstelle hinein. © Foto: Hardy Kromer
Haigerloch / Hardy Kromer 30.07.2018
Für einen BMW-Fahrer kam am Montagnachmittag auf der B 463 zwischen Owingen und Stetten jede Hilfe zu spät.

Bilder des Grauens am späten Montagnachmittag auf der Bundesstraße 463 zwischen Owingen und Stetten: Ein annähernd frontaler Zusammenstoß mit einem schweren Lastzug, der mit Strohballen gefüllt war, endete für den Fahrer eines BMW X1 mit HCH-Kennzeichen tödlich.

Wie es zu dem schrecklichen Unfall kam, wussten die Polizeibeamten an Ort und Stelle noch nicht zu sagen. Nur so viel war offensichtlich: Der BMW-Fahrer war aus Richtung Owingen gekommen und einige hundert Meter vor Stetten in einer langgezogenen Rechtskurve gegen 16.40 Uhr mit dem entgegenkommenden MAN-Lastzug zusammengeprallt. Welcher der beiden Fahrer seine Spur fatalerweise verlassen hatte, war für die ermittelnden Beamten nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Der BMW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Als die zahlreich ausgerückten Rettungskräfte eintrafen, war der Mann bereits tot.

Der Fahrer des Lastzugs aus dem Kreis Tübingen kam mit einem Schock davon. Leicht verletzt wurde die Fahrerin eines Seat Ibiza aus dem Kreis Karlsruhe, die hinter dem BMW gefahren war und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Feuerwehr-Abteilungen Stetten und Haigerloch rückten mit rund zwei Dutzend Mann zum Unfallort aus. Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Stadtkommandanten Rainer Volm aus Owingen verschafften sie dem Rettungsdienst vom DRK Haigerloch Zugang zur Unfallstelle und stellten den Brandschutz sicher. Die B 463 zwischen dem „Kühlen Grund“ und Stetten musste im Feierabend­verkehr von der Polizei lange gesperrt werden.

Unfallschwerpunkt Bundesstraße 463

Der Abschnitt der Bundesstraße 463 zwischen „Kühlem Grund“ und Stetten/Haigerloch ist einer der Unfallschwerpunkte im Zollernalbkreis. Insbesondere für die vielen schweren Unfälle mit Personenschäden ist die Strecke berüchtigt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel