Das Kind war aus bislang nicht geklärten Gründen im Bereich des Strandbads untergegangen. Dies wurde erst Minuten später bemerkt. Durch Badegäste wurde das Mädchen geborgen, an Land gebracht und unmittelbar die Reanimation eingeleitet.

Erste Hilfe kommt zu spät

Diese wurde nach Eintreffen des sofort alarmierten Rettungsdienstes samt Notarzt fortgesetzt. Trotz Unterstützung eines weiteren, mit dem Rettungshubschrauber eingeflogenen Notarztes blieben alle Bemühungen erfolglos, die Mediziner mussten schließlich gegen 19 Uhr den Tod des Mädchens feststellen.
Zur Betreuung von Angehörigen und Badegästen waren neben den Rettungskräften auch Einsatzkräfte der Notfallseelsorge vor Ort.
Der Kriminaldauerdienst Ravensburg hat die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Badeunfalls aufgenommen.

Erinnerung an tragischen Badeunfall in Burladingen

Erst vor vier Wochen ist in Burladingen im Nachbarlandkreis (Zollernalbkreis) ein vierjähriges Mädchen unter noch ungeklärten Umständen in einem Gartenpool ertrunken. Die Mutter ließ das Kind für kurze Zeit aus den Augen – als sie wieder kam, war ihre Tochter verschwunden. Im Zuge einer Suchaktion der Polizei wurde das Kind im Pool auf einem Nachbargrundstück entdeckt.

Das könnte dich auch interessieren: