Mit einem „äußerst unangenehmen Zeitgenossen“, wie ihn die Polizei beschreibt, hatten es Beamte des Polizeireviers Albstadt in der Nacht nach zum Sonntag nach einer Streitigkeit zu tun.
Ein an der Auseinandersetzung beteiligter 26-Jähriger sollte laut Polizei gegen 1.15 Uhr vor dem Rathaus Meßstetten einer Personenkontrolle unterzogen werden.

Pfefferspray im Einsatz

Anstatt den Aufforderungen der Polizeibeamten Folge zu leisten, wurden diese vom dem 26-Jährigen zunächst „aufs Übelste“ beleidigt.
Im weiteren Verlauf habe der Aggressor versucht, einen Polizeibeamten körperlich anzugehen, was durch den Einsatz von Pfefferspray verhindert werden konnte, so die Polizei.

Strafverfahren im Gange

„Doch damit nicht genug, ein Polizeibeamter wurde nachfolgend vom 26-Jährigen noch bespuckt“, heißt es weiter in der Pressemeldung.
Außerdem habe dieser eine Flasche in Richtung der beiden vor Ort befindlichen Polizeifahrzeuge geworfen, welche allerdings ihr Ziel verfehlt habe.
Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Das könnte auch interessieren: