Ein gestürzter Radfahrer ist am Nachmittag des Vatertags mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Sturz vermutlich wegen medizinischer Ursache

Der 56-Jährige war um 12.30 Uhr auf dem parallel zur L410 verlaufenden Radweg in Richtung Rangendingen unterwegs. Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache stürzte der Mann von seinem Fahrrad.
Passanten und weitere Verkehrsteilnehmer leiteten sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ein. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde der 56-Jährige mit dem Hubschrauber in die Klinik gebracht.

Auch interessant: