In der Nacht von Freitag auf Samstag hat nach Angaben der Polizei eine große Party in Balingen stattgefunden, an der rund 50 junge Menschen teilgenommen haben sollen.
Auf sozialen Netzwerken zeugen Beiträge von der Fete. Ein Posting zeigt zahlreiche Leute, die sich in Badeklamotten um einen Pool versammelt haben. Die Stimmung scheint zu diesem Zeitpunkt ausgelassen zu sein. Das sollte sich im Laufe des Abends jedoch ändern.

Gruppe stand nicht auf Gästeliste

Kurz nach Mitternacht am Samstag wurde zum ersten Mal die Polizei gerufen, weil Anwohnerinnen und Anwohner über Ruhestörung klagten. Laut der Pressemitteilung der Behörde seien die Gastgeber daraufhin ermahnt worden, die Polizei rückte wieder ab.
Wenig später, gegen halbzwei, ging erneut ein Notruf ein. Dieses Mal nicht wegen der Lautstärke, sondern wegen einer Körperverletzung, die sich auf der Party zugetragen haben soll.
Wie eine verifizierte Quelle, die aber anonym bleiben möchte, gegenüber dem Zollern-Alb-Kurier schilderte, habe es sich dabei um eine Gruppe junger Menschen gehandelt, die den Gastgebern nicht bekannt gewesen sei.

Mädchen seien belästigt worden

Die Gruppe habe auch nicht auf der Gästeliste gestanden. „Die haben sich wirklich wie das Letzte benommen, haben Mädchen belästigt und beleidigt, sind vom Dach in den Pool gesprungen, und so weiter.“
Als einer der Gastgeber die Truppe aufgefordert habe, den Ort zu verlassen, hätten sich diese geweigert. „Einer von ihnen ist aggressiv geworden und hat zugeschlagen. Daraufhin hat der Gastgeber sein Handy rausgeholt, um die Polizei zu rufen. Der Angreifer hat ihm das Handy weggenommen und in den Pool geschmissen.“

Polizeirevier fordert Unterstützung an

Die ungebetenen Gäste hätten sich aus dem Staub gemacht, als ihnen klar wurde, dass die Polizei unterwegs ist. Es sei aber unklar gewesen, ob sie ganz nach Hause gingen, oder sich bloß um die Ecke versteckt hatten. „Als ich selbst nach Hause wollte, habe ich gesehen, wie Leute Flaschen auf das Polizeiauto geworfen haben. Ich bin mir aber unsicher, wer genau das war, und ob die auch zu dieser uneingeladenen Gruppe gehört haben.“
Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf rund 3000 Euro. Aufgrund der aufgeheizten Stimmung hatte das Polizeirevier Balingen Unterstützung von mehreren Streifen umliegender Reviere angefordert. Hinweise auf mögliche Täter liegen der Polizei laut Pressebericht bereits vor, die Ermittlungen dauern dementsprechend an.