Albstadt: Pfefferspray versprüht

Am Samstagmorgen gegen 1.15 Uhr ist es in der Petrusstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Eine fünf- bis sechsköpfige Gruppe soll hierbei mit drei Personen Streit gesucht haben, der letztlich in Handgreiflichkeiten ausartete. Eine 18-jährige männliche Person aus der Dreiergruppe wurde aus der größeren Gruppe heraus mit Pfefferspray besprüht, geschlagen und getreten und hierbei leicht verletzt. Des Weiteren wurden eine 18-jährige weibliche und eine 20-jährige männliche Person durch das versprühte Pfefferspray leicht verletzt. Die Besatzung eines hinzugezogenen Rettungswagens versorgte die drei Verletzten vor Ort. Bisherigen Ermittlungen zur Folge soll die Person, welche das Pfefferspray versprühte, bunte Dreadlocks (Filzlocken) getragen haben. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Albstadt: Brand einer Matratze

Am Freitagnachmittag ist es in einer Asylunterkunft in der Truchtelfinger Straße, vermutlich aufgrund einer glimmenden Zigarette, zum Brand einer Matratze und eines Kissens gekommen. Um 15.34 Uhr ging diesbezüglich bei der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst des Zollernalbkreis ein Brandmeldealarm ein, woraufhin ein Löschzug der Feuerwehr Albstadt sofort ausrückte und den Brand löschte. Sachschaden ist in Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden, das betroffene Zimmer ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Personen wurde nicht verletzt.