Leichte Verletzungen hat ein radelndes Kind bei einem Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag, den 16.11.2020, erlitten.

Vollbremsung und Ausweichmanöver

Das elf Jahre alte Mädchen befuhr mit seinem Mountainbike kurz vor 17.30 Uhr den linksseitigen Gehweg der Steinachstraße von der Wilhelm-Kraut-Straße herkommend. Auf Höhe der Jakob-Beutter-Straße fuhr sie zwischen verkehrsbedingt stehenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn der Steinachstraße ein. Ein von rechts kommender und in die gleiche Richtung fahrender, 38-jähriger BMW-Lenker konnte trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver eine leichte Berührung mit der Radlerin nicht vermeiden.

Kind zu spät gesehen

Er hatte das aus seiner Sicht von links, hinter einem Kastenwagen hervorkommende Kind erst sehr spät erkennen können. Durch den Zusammenstoß stürzte die Elfjährige zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.