Der 8-Jährige hatte mit anderen Kindern gespielt und die Tasche mit Spielzeugwaffen, einem Taschenmesser, einem unbrauchbar gemachten Revolver eines deutschen Waffenproduzenten, sowie einige Platzpatronen, bei sich.

Ausrangierten Revolver geschenkt bekommen

Bei einer Überprüfung vor Ort konnte die Mutter des 8-Jährigen angetroffen werden. Sie teilte mit, dass ihr Sohn den ausrangierten Revolver von einem Verwandten geschenkt bekommen hatte. Eigentlich spiele der Junge damit nur zu Hause. Nach einem belehrenden Gespräch wird die Mutter diese Waffen nun für den Jungen unzugänglich aufbewahren.