Ein familiärer Streit ist die Ursache für einen Polizeieinsatz, der sich am Freitag in der Braunhardsbergstraße ereignet hat. Eine 39-Jährige teilte gegen 14.40 Uhr über Notruf mit, dass ihr 41-jähriger Ehemann nach einem Streit das Wohngebäude verlassen und sein Auto mit Benzin übergossen habe, um diesen anzuzünden. Beim Eintreffen der verständigten Streifenwagenbesatzung trat der erheblich betrunkene 41-Jährige dieser äußerst aggressiv entgegen und ließ sich nicht beruhigen.

Widerstand bei Festnahme geleistet

Bei der anschließenden Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und konnte nur unter Anwendung von unmittelbarem Zwang geschlossen werden. Hierbei erlitt ein Beamter leichte Verletzungen und ein am Fahrbahnrand geparkter Fiat wurde beschädigt. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass der Ehemann das Fahrzeug nicht mit Benzin, sondern mit Frostschutzmittel übergossen hatte. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung musste er nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Das könnte dich auch interessieren:

Feuerwehren und THW reagieren sofort auf Hilferuf Zwei Lastwagen für Kroatien

Hechingen