Am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr wurde die Hausener Bevölkerung durch den Schall und das Grellen mehrer Martinshörner aufgeschreckt.

Nachbar sieht Qualmwolken und reagiert richtig

Hintergrund: Der Bewohner eines Hauses in der Bruckstrasse stand auf seinem Balkon, als er den Signalton eines Feuermelders aus dem Nachbarhaus hörte. Kurz darauf nahm er wahr, wie dichter Qualm aus einem Fenster drang.
Der Mann eilte unverzüglich zum Haus des Nachbarn, doch auf sein Klingeln und Klopfen reagierte niemand. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr.

Heiße Pfanne auf dem Herd

Die Abteilungen aus Hausen, Burladingen, Starzeln und Killer sowie das DRK mit zwei Fahrzeugen waren schnell zur Stelle. Allerdings brannte es nicht, Grund für die starke Rauchentwicklung war eine vergessene Pfanne auf dem Herd.

Kommandanten-Lob für den umsichtigen Nachbarn

Es genügte, die Wohnung zu durchlüften. Der Hausener Abteilungskommandant Markus Gebauer lobte jedoch den aufmerksamen Nachbarnn, der richtig gehandelt habe. Die Angelegenheit hätte auch „brenzlig“ ausgehen können.

Das könnte auch interessieren