Bei einem Unfall zwischen Melchingen und Stetten kam am Samstagnachmittag ein 80-jähriger Radfahrer ums Leben.

Beim Überqueren der Landstraße

Nach Erkenntnissen der Polizei wurde der Mann aus einem Burladinger Stadtteil von einem Auto erfasst, als er gegen 14.30 Uhr mit seinem Pedelec auf dem Lauchert-Radweg die L 385 überqueren wollte. Der 80-Jährige war in Richtung Stetten unterwegs, das Auto, ein Ford Kuga, fuhr Richtung Melchingen. Der Zuammenstoß muss frontal erfolgt sein, so dass der Radler mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Um den Verunglückten beizustehen, waren zwei Einsatzwagen der Rettungswache Hechingen und ein Notarzt ausgerückt, unmittelbar danach traf zudem ein Rettungshubschrauber der Luftrettung Friedrichshafen ein. Alle Bemühungen, dem 80-Jährigen zu helfen, kamen jedoch zu spät. Über den Zustand der Frau, die den Kuga lenkte, ist vorerst nichts bekannt.
Die Straße war während der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Wohl wegen des schönen Wetters war an diesem Samstag eine auffallend hohe Zahl von Ausflüglern, darunter viele Fahrradfahrer und Biker unterwegs.

Das könnte auch interessieren