Die Staatsanwaltschaft Hechingen hat auf Nachfrage unserer Zeitung bekannt gegeben, dass es sich bei der Gewalttat im Ebinger Spitalhof in der Nacht von Samstag auf Sonntag um einen Streit zwischen zwei Männern gehandelt hat. Die Auseinandersetzung nahm ihren Anfang in einer Gaststätte und wurde im Außenbereich fortgesetzt. Dabei wurde einer der zwei Männer durch zwei Messerstiche in den Bauch so schwer verletzt, dass er in Lebensgefahr schwebte und schließlich am Montagmorgen seinen Verletzungen erlag.

Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilt, wurde der Tatverdächtige festgenommen und noch am Sonntagabend dem Haftrichter vorgeführt. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Laut Staatsanwaltschaft dauern die Ermittlungen zu den genauen Umständen der Tat und dem Motiv weiter an. Weitere Informationen sollen im Laufe des Montags folgen.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Tuttlingen:

In der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember 2019 kam es in Albstadt-Ebingen zunächst in einer Gaststätte zu Streitigkeiten zwischen dem 42 Jahre alten Tatverdächtigen un dem 36 Jahre alten späteren Opfer.

Die Streitigkeiten setzten sich auch nach Verlassen der Gaststätte fort.

Es besteht der dringende Verdacht, dass der Tatverdächtige im Rahmen der Auseinandersetzung sodann dem Opfer mindestens zwei Messerstiche versetzte.

Das Opfer erlitt hierdurch lebensgefährliche Verletzungen, wurde notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Trotz aller ärztlichen Bemühungen verstarb das Opfer am heutigen Vormittag.

Der Tatverdächtige konnte vorläufig festgenommen werden. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen noch am Sonntag dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Hechingen vorgeführt, welcher antragsgemäß Haftbefehl erließ und diesen in Vollzug setzte.

Der Tatverdächtige befindet sich daher in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Kriminalkommissariats Balingen zum Tatablauf und den genauen Hintergründen der Tat dauern an.