Wie die Polizei mitteilt, wollte wollte ein 23-jähriger Yamaha-Fahrer nach derzeitigem Stand mit seiner 18-jährigen Mitfahrerin einen BMW vor ihm überholen. Beim Überholmanöver stieß das Motorrad mit einem entgegenkommenden Peugeot sowie dem BMW zusammen. Der 23-Jährige und seine Sozia wurden lebensgefährlich verletzt und mit je einem Rettungshubschrauber in Kliniken transportiert. Die 21-jährige Peugeot-Fahrerin und der 50-jährige BMW-Fahrer blieben nach derzeitigem Stand unverletzt.

Polizei sucht nach Unfallzeugen

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Rettungsdienst war mit insgesamt sieben Fahrzeugen, zwei Rettungshubschraubern und insgesamt 17 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hatte drei Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger beauftragt. Die Verkehrspolizei Balingen sucht weitere Zeugen unter Telefon 07433/2640.