Ein 81-Jähriger war laut Polizei mit seiner Mercedes C-Klasse gegen 19.40 Uhr auf der Sichelstraße in Richtung Behrstraße unterwegs. Am dortigen Bahnübergang übersah er den derzeitigen Ermittlungen zufolge aufgrund der tiefstehenden Sonne das blinkende Rotlicht und fuhr auf die Gleise. Dabei stieß die sich soeben senkende Bahnschranke gegen die Motorhaube, die Windschutzscheibe sowie gegen das Dach des Pkw.

Schranke zu – Rücksetzen nicht mehr möglich

Der Senior bemerkte seinen Fehler und wollte zurücksetzen, was jedoch aufgrund der geschlossenen Schranke bereits nicht mehr möglich war. Beim Rückwärtsfahren wurde zudem die Heckscheibe des Wagens durch den Schrankenbaum eingedrückt.

Rund 8000 Euro Schaden am Auto

Im Anschluss lenkte der Mann sein Fahrzeug geradeaus vom Bahnübergang und stellte es in der gegenüberliegenden Behrstraße ab. Zur Gefährdung des herannahenden Zugs kam es nicht. Der Schaden am Mercedes beläuft sich auf rund 8000 Euro, die Beschädigungen an der Schrankenanlage zirka 500 Euro.