Am Donnerstagnachmittag war es zu einem Brand hinter dem Lidl-Markt in Tailfingen gekommen. Daraufhin wurde das Gebäude geräumt.

Zeuge entdeckt Flammen

Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Flammen an einer Außentür auf der Gebäuderückseite gegen 16.20 Uhr festgestellt, worauf alle Personen ins Freie gebracht wurden.

Einem Mitarbeiter des Marktes gelang es, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf. Diese belüftete anschließend die Räume des Discounters.

Verkaufsraum bleibt unbeschadet

In den Verkaufsraum selbst war kein Rauch eingedrungen. Die Tür selbst wurde durch Rußantragungen in Mitleidenschaft gezogen, ebenso das Innere des hinter der Tür liegenden Technikraumes.

Ersten Schätzungen zufolge dürfte der Sachschaden mit rund 250 Euro überschaubar bleiben. Personen wurden nicht verletzt.

Unbekannter setzt Lüftungsgitter in Brand

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein in die Tür eingelassenes Lüftungsgitter von einem Unbekannten in Brand gesetzt worden sein. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren: